English 简体中文 (Simplified Chinese)

Geschichte

1930iger
Die Gründung

 

1938: Herr Anne Jakob Dijk Sr. errichtet die Dental Import & Export Firma Dentimex in Zeist, den Niederlanden. Dentimex bietet eine Vielzahl von Dentalprodukten von internationalen Herstellern bis zu Zahntechnikern in den Niederlanden an.

 

1940iger
Entwicklung der Basismaterialien für Vertex Denture

 

Entwicklungen bei Acrylstoffen kommen auf und schaffen neue Möglichkeiten für den Zahnersatz, sie sind der perfekte Ersatz für die häufig verwendeten Gummimaterialien. Mister Dijk findet sein Opus Magnum: er kauft Rohstoffe von ICI und beginnt die Produktion von Zahnersatz-Basismaterialien mithilfe von PMMA.

Hier beginnt Dentimex seine Produktspezialisierung, die unter dem Namen VERTEX, lateinisch für "höchster (erreichbarer) Punkt" weltweit bekannt sein würde.

 

Start des Exports von Vertex-Produkten in europäische Länder

1950iger
Ein Familienbetrieb

 

Herrn Dijk's Söhne Kees und Hans treten der Firma bei. Sie sind für das tägliche Geschäft der Dentimex Handelsgesellschaft und die Weiterentwicklung der Produktpalette von Vertex verantwortlich. Die Ausfuhr von Vertex-Produkten vergrößert sich in immer mehr Länder weltweit durch langfristige Geschäftsbeziehungen mit lokalen Distributoren.

 

 

Die Produktionsanlagen brauchen mehr Platz und ein neues Büro sowie eine Produktionsanlage werden in Zeist, in den Niederlanden, eröffnet.

1960iger
Neue Vertex-Produkte

 

Die Produktentwicklung und die Tests erfolgen nun kontinuierlich im Labor. Die Labore werden erweitert und das führt zu neuen Produkten. Die Ära der schnellen polymerisierenden Produkte beginnt. Neue Produkte wie Vertex Rapid Simplified werden erfolgreich eingeführt. Diese Produkte können in heißes Wasser gelegt werden und dadurch kann der Polymerisationsvorgang beschleunigt werden. Bis jetzt hat Vertex Rapid Simplified sich als ein wertvolles Produkt in der Dental-Branche erwiesen.

1970iger
Weitere Produktentwicklungen

 

Der dentale Wachstumsmarkt braucht auch schnellere Techniken, um eine Prothese schnell und einfach zu reparieren. Die Entwicklung im Labor führt zur Vorstellung von Vertex Self Curing. Eine kalthärtendes Acryl, das durch mit völlig neuer Technik und Maschinen bearbeitet und polymerisiert wird. Die Gießtechnik wurde auch kaum von innovativen Laboratorien verwendet. Zu diesem Zweck wird Vertex Castavite zusammen mit einer neuen Art von Cuvet entwickelt.

1980iger
Die 3. Generation steigt ein

 

Die dritte Generation der Familie Dijk tritt in die Firma ein. Das Geschäft wächst noch stärker, die umfangreiche Entwicklung des Geschäfts und der Produktpalette sind im Gange. Das Sortiment wird durch neuartige Acrylstoffe erweitert. Produkte wie Vertex Orthoplast für kieferorthopädische Schienen, Vertex Soft für weiche Unterfütterungen, Vertex Trayplast für individuelle Löffel und Vertex Kallodoc für Gesicht- und Augenprothetik. Auch wird eine neue Generation von Gießacrylaten, Vertex Castapress, mit einem neuen Katalysatorsystem entwickelt, um Farbstabilität zu erreichen.

1990iger
Umstrukturierung des Unternehmens

 

In den 1990iger Jahren gehen die Herren Hans und Kees Dijk beide in den Ruhestand. Die dritte Generation brachte neue Managementfähigkeiten ein und im Laufe der Jahre haben sie eine schrittweise Umstrukturierung des Unternehmens durchgeführt.
Mit dem Fokus auf dem Kerngeschäft, führte dies zur Auflösung der Dentimex Handelsgesellschaft in den späten 90igern und den Aufbau der neuen Firma Vertex-Dental. Das Unternehmen konzentriert sich nun ausschließlich auf die Produktentwicklung, Fertigung sowie weltweiten Vertrieb und Marketing von Zahnersatz-Basismaterialien von Vertex. Noch immer wird das Sortiment durch neue Produktentwicklungen wie Vertex Acrybond und einer neuen Reihe von kieferorthopädischen Farben erweitert.

 

 

Wie das Unternehmen wächst, nimmt auch die Notwendigkeit für eine Abteilung Qualitätssicherung und Zulassungsangelegenheit zu. Dies führt zur Erlangung der ISO-9001-, ISO-13485-Zertifikate und einer Medizin-Geräte-Zertifizierung nach 93/42/EG im Jahr 1994. Alle Vertex-Produkte sind mit einem CE-Zeichen gekennzeichnet und weltweit registriert.

2000 und danach:
Für die Zukunft vorbereitet

 

2002: Ein neues Managementteam aus Herrn Jacky Dijk, Frau Connie Peterse - van der Koppel und Herrn Rik Jacobs wird eingesetzt, um die Firma in eine professionelle Organisation mit einer klaren Struktur und einen neuen Schwerpunkt auf den Markt zu verwandeln, indem man das Export-Management implementiert.

 

2005: Um das Geschäft in den Asien-Pazifik-Raum zu erweitern, wird ein Regionalvertriebsbüro in Singapur eingerichtet: Vertex-Dental Asia Pte Ltd. Das Asien-Büor beschäftigt 3 Menschen und wird von Herrn Jacky Dijk geführt. Das Büro in Singapur dient den Distributoren in Südostasien, Australien und China.

 

2006: Die Vertex-Dental-Akademie entsteht, um Produktschulungen zu Zahnersatz-Basismaterialien für Spezialisten durchzuführen. Zahntechniker aus aller Welt besuchen die Schulungen und profitieren von ihnen in höchstem Maße.

 

2008: Änderung der Beteiligungsverhältnisse der Firma. Das familieneigenen Firmenanteile werden in drei Holdings aufgeteilt, die jeweil im Besitz von Herrn Jacky Dijk (50%), Herrn Rik Jacobs (25%) und Frau Connie Peterse - van der Koppel (25%) sind.
Das Kerngeschäft und die Langfriststrategie des Unternehmens werden überprüft, neu definiert und in einen neuen Marketing-Ansatz übertragen: Vertex Dental, Premiumzahnersatz.

 

2008: Das ausgeszeichnete Export-Management wird belohnt: Herr Rik Jacobs ist der Gewinner des "Export Manager Award 2007" und Vertex-Dental BV wird Zweiter in der Kategorie "Jan Huygen van Linschoten Award" für den Export von Unternehmen des Jahres 2007.

2008: Introduction of Quint Teeth

With the development of Vertex Quint Teeth, the Vertex product circle is complete. Vertex-Dental now manufactures every component for dentures, full or partial. An innovative 5-layer morphological construction technique renders diversity to the teeth and results in a richer perception of color. The five layers of different materials construct a durable, wear resistant material. Vertex Quint teeth comprise a wide model range that meets everyday requirements. A true asset to the Vertex-Dental Premium Denture Solutions.

 

2009: Nach der neu definierten Vision und Mission, wird die Organisationsstruktur des Unternehmens verändert, um ein noch effizienteres und effektiveres professionelles Team zu fördern.

2011
Vertex™ ThermoSens

2011: Entwicklung von Vertex™ ThermoSens.
Vertex™ ThermoSens ist frei von Monomer und deshalb geeignet für Patienten die keinen Zahnersatz wollen oder vertragen der hergestellt ist aus Materialen die zu allergischen Reaktionen oder andere Sensibilitätsprobleme führen könnten. Vertex™ ThermoSens ist nahezu unzerbrechlich und bietet einen exzellenten Passform da keine Volumenschrumpfung stattfindet.